Banner
Sie befinden sich hier:

Reisverarbeitung

Erster Schritt

Rohreis oder ungeschälter Reis (Paddyreis) ist Reis nach dem ersten Verarbeitungsschritt (Dreschen und Trocknen), wobei die Körner noch von den harten, hölzernen und kieselsäurehaltigen Spelzen umgeben sind (daher auch die Bezeichnung "Reis in der Strohhülse). An diesem Punkt des Verfahrens ist der Embryo noch keimfähig, weshalb die Körner auch für die Aussaat geeignet sind. Zum Kochen kann man sie in diesem Zustand aber noch nicht verwenden.

 

Zweiter Schritt

Halbrohreis (Cargo- oder Braunreis) wird gemeinhin auch als Natur- oder Vollreis bezeichnet. Das Reiskorn, das sich aus Reisstärke und dem Keimling zusammensetzt, wurde bereits entspelzt, das heisst mittels Walzen (bramino) von der äussersten Schicht, der Spelze befreit. Dieser Schritt wird normalerweise bereits am Anfang durchgeführt, weil sich die damit einhergehende Volumenabnahme auf die Transportkosten auswirkt. In diesem Stadium des Verfahrens ist das Reiskorn immer noch vom wertvollen Silberhäutchen umgeben.

 

Dritter Schritt

Weisser Reis (geschliffener Reis) ist das Ergebnis der weiteren Verarbeitung von Halbrohreis: nach einer ersten Reinigung von verbleibenden Fremdkörpern sowie der Auslese aufgrund von Breite, Dicke und anderen Eigenschaften wird der Reis geschliffen, wodurch das Silberhäutchen abgetragen wird.

 

Parboiling-Verfahren

Das Parboiling-Verfahren besteht vorerst darin, dem Rohreis in einem Vakuumbehälter die Luft zu entziehen. Der Reis wird dann in lauwarmes Wasser eingelegt, damit sich die im Silberhäutchen und im Keimling enthaltenen Vitamine und Mineralstoffe herauslösen (1). Anschliessend werden die gelösten Nährstoffe mit Hochdruck in das Innere des Reiskorns gepresst (2). Nun wird die Reisstärke an der Oberfläche des Korns unter Dampfdruck erhärtet, so dass eine Umhüllung geschaffen wird, die die Nährstoffe im Reiskorn zurückhält. Danach wird der Reis getrocknet (3).

Rohreis (1) (2) (3)
     

Parboiled Reis

Nachdem der Rohreis (Paddy) dem Parboiling-Verfahren unterzogen wurde, wird er zum Entspelzen und für die weitere Verarbeitung wie gewohnt zur Mühle gebracht.

Eigenschaften:
Parboiled Reis besitzt fast denselben Nährgehalt wie Vollreis. Er ist von leicht gelblicher Farbe, doch wird er beim Garen schneeweiss und wird selbst bei längerer Garzeit nicht breiig.