Banner
Sie befinden sich hier:

Glossar

A Aleuron Eine Schicht der Silberhaut. In der Aleuronschicht ist ausser Fetten und Fasern eine bedeutende Menge an Proteinen enthalten.
B Brown Rice Siehe Halbrohreis.
  Bleichung Entfernung der Silberhaut durch Schleifen.
C Cargo Rice Siehe Halbrohreis
E Endosperm Das Reiskorn, wie es die Konsumenten kennen. Seine Form und Grösse sind sehr unterschiedlich. Von ihrem Aussehen her unterscheidet man verschiedene Typen, je nach dem Grad der Durchsichtigkeit, der Kompaktheit, der Härte und zahlreichen anderen Eigenschaften. Es besteht zu 78-80% aus Stärke (ein polysaccharider Reservestoff, ein Zuckerpolymer).
F Frucht- und
Samenschale
Hülle des Samens. Teil des Silberhäutchens.
H Halbrohreis Das Ergebnis einer ersten Verarbeitung des Rohreises, indem die Spelzen entfernt werden. Von den Konsumenten als „Vollreis“ bezeichnet.
I Indica-Reis Eine Hauptart der Gattung Oryza Sativa. Die Körner sind schlank und länglich, deshalb auch Langreis genannt.
J Japonica-Reis Eine Hauptart der Gattung Oryza Sativa, mit kurzen, ovalen oder rundlichen Körnern. Während des Kochens nehmen sie viel Flüssigkeit auf, schwellen an und werden etwas klebrig.
K Keimling Keim des Samens. Befindet sich an der Basis des Reiskorns. Im Innern erkennt man die Keimzellen des künftigen Blattes (plumula) sowie der ersten Wurzel (radicula).
O Oryza Pflanzenart, die zur Familie der Gräser gehört (Gramineae).
  Oryza Sativa Eine Hauptgruppe der Gattung Oryza mit asiatischem Ursprung (heute sind über 10’000 Unterarten bekannt).
P Paddy Rice Siehe Rohreis.
  Parboiled
Reis (raffiniert)
Reis, der mit dem Parboiling-Verfahren behandelt wurde. Hat annähernd den gleichen Nährstoffgehalt wie Vollreis. Beim Kochen wird er schneeweiss und bleibt al dente.
  Parboiling-
Verfahren
Beim „Parboiled“-Verfahren wird der Rohreis zuerst mit Dampf behandelt oder in heissem Wasser eingeweicht. Dabei werden die Vitamine und Mineralien im Silberhäutchen und im Embryo freigesetzt. In einem weiteren Schritt werden die Vitamine und Mineralien unter starkem Druck in das Reiskorn, das aus reiner Stärke besteht, eingepresst. Anschliessend wird das Korn mit Dampf versiegelt. Dann wird das Korn im Vakuum getrocknet. Gleichzeitig wird die Oberfläche des Korns gehärtet.
R Rohreis Englisch "Paddy Rice", die Reiskörner, die mechanisch oder von Hand geerntet worden sind. Der Rohreis kann noch keimen, ist aber nicht für den Konsum geeignet.
  Raffinierter Reis Entsteht aus Rohreis durch Entfernung der Spelzen, sowie in weiteren Verarbeitungsschritten durch Entfernung der äusseren Zellhäutchen, die das Korn umhüllen (Silberhäutchen oder Reiskleie oder Spreu).
  Reisfrucht Frucht (Same) der Reispflanze.
  Reiskleie Restprodukt bei der Bleichung (siehe Silberhaut).
S Schleifen Schälen des Rohreises in einer Mühle, wodurch die äussere Hülle (Spelze) entfernt wird.
  Spelze Die äusserste harte Schicht des Reises, besteht aus Siliziumsäure.
  Strohhülle Siehe Spelze.
  Silberhaut Die zweite von mehreren Schichten, die den Kern des Reiskorns umhüllen. Enthält den grössten Teil der Mineralien, Spurenelemente
  Spreu Restprodukt bei der Bleichung (siehe Silberhaut).
  Strohhülse, Spreu Abfallprodukt des Schälens.
V Vollreis Reis, der nur geschält ist, das heisst es wird nur die Spelze entfernt. Ist nicht raffiniert. Enthält praktisch alle die ursprünglichen, wertvollen Nährstoffe (siehe Halbrohreis).
W Weissreis Siehe raffinierter Reis
  Wildreis Kommt in den Zonen der grossen nordöstlichen Seen der USA und den angrenzenden Zonen Kanadas vor. Ein Wassergras der Gramineae, näher beim Hafer als beim Reis. Beim Trocknen nimmt er seine typisch braune oder schwärzliche Farbe und seinen charakteristischen Geschmack an. Die Anbau- und Erntemethoden sind schwierig und erbringen nur mässige Ernten.