Banner
Sie befinden sich hier:

Geschichte und Verarbeitung

Reis ist eine der wichtigsten Kulturpflanzen weltweit und stellt für etwa die Hälfte der Erdbevölkerung das Hauptnahrungsmittel dar. Es ist deshalb auch nicht erstaunlich, dass diese "göttliche" Pflanze in unzähligen Mythen und Legenden - namentlich des asiatischen Kulturraumes - immer wieder aufblüht.

Von Südostasien verbreitete sich der Reis über Indien und Persien sowie über die fruchtbaren Tiefebenen des Euphrats bis nach Aegypten. Als die Mauren den Reis um die Jahrtausendwende nach Spanien brachten, erlangte er auch in Italien und Frankreich Bedeutung.

Ende des Mittelalters überquerte der Reis den Atlantik und erreichte im 17. Jahrhundert schliesslich die Neue Welt.