Banner
Sie befinden sich hier:

Nachhaltigkeit

Die Riseria Taverne SA hat ein umfassendes Nachhaltigkeitsmanagement, welches ambitiöse Ziele in allen Bereichen der Nachhaltigkeit anstrebt.  Die Riseria Taverne SA plant ein nach ISO14001 zertifiziertes Umweltmanagementsystem per Mitte 2016 zu implementieren. Als Unternehmen der M- Industrie leistet die Riseria Taverne SA ihren Beitrag zur Umsetzung der Nachhaltigkeitsstrategie der M-Industrie Unternehmen. 
 
Nachhaltigkeitspolitik (Link zur Nachhaltigkeitspolitik der M-Industrie)
 
Die M-Industrie verfolgt Ziele in 10 Aktionsfeldern über die ganze Wertschöpfungskette ihrer Produkte:
 
 
 
 
Weitere informationen: Link "Gelebte Nachhaltigkeit" (Website M-Industrie)
 
 
  • Um grundlegende Arbeitsbedingungen in Risikoländern sicherzustellen, setzt Riseria auf die Business Social Compliance Initiative (BSCI). Bis 2020 sollen sich alle Lieferanten in Risikoländern den BSCI Prinzipien angeschlossen haben.
     
  • Ein grosser Anteil Rohreis bezieht Riseria aus Norditalien, wodurch sich die Transportwege massiv verkürzen, Emissionen gesenkt werden und ein enger Kontakt zu den Reisproduzenten möglich wird. Riseria unterstützt die Initiative SAI (sustainable agricultural initiative), um den Reisanbau in Norditalien weiter zu optimieren und die Umweltbelastungen zu reduzieren. 
 
  • Energieeffizienzmassnahmen und CO2-Emissionen: Die Riseria bekennt sich mit der freiwilligen Beitrittserklärung zum Programm der Energie-Agentur der Wirtschaft (EnAW) zur aktiven Reduktion der CO2-Emissionen und zur Optimierung der Energie-Effizienz. Die Ausarbeitung der Zielvereinbarung erfolgte in Kooperation mit der Energie-Agentur der Wirtschaft und die Zielerreichung wird jährlich durch die EnAW überprüft.
     
  • Abfall und Lebensmittelverluste: Grundsätzlich verfolgen wir das Ziel, die spezifische Abfallmenge zu reduzieren. Durch saubere Trennung der Abfallfraktionen erhöhen wir die Recyclingquote. Nebenprodukte aus der Lebensmittelverarbeitung verwerten wir vollständig weiter und erhalten diese als Lebensmittel soweit wie möglich. So entstehen in der Reisverarbeitung nur geringe Mengen als Lebensmittelverluste. Und diese werden letztlich als Tierfutter bestmöglich verwertet. 
     
  • ISO14001: Wir haben ein umfassendes Umweltmanagementsystem implementiert und streben Mitte 2016 die Zertifizierung nach ISO14001 an. Mit klaren Verantwortlichkeiten und verbindlichen Zielen stellen wir sicher, dass sich unsere Umweltleistung kontinuierlich verbessert. Grundlage für die Zertifizierung ist der Nachweis, die Umweltgesetze einzuhalten und Umweltrisiken sowie Umwelteinwirkungen zu minimieren.
     
  • Nachhaltige Verpackungen: Wir analysieren laufend die von uns eingesetzten Verpackungen und setzen uns zum Ziel, die Umweltbelastung der eingesetzten Packmaterialien zu verringern. Dabei handeln wir nach folgenden 3 Grundsätzen: Reduktion der Packmaterialmenge, Einsatz von Rezyklatmaterial, Einsatz von Packmaterial aus erneuerbaren Rohstoffen. 
     
  • Riseria verfügt über einen direkten Bahnanschluss in den Betrieb und ist bestrebt, den hohen Anteil an Bahntransporten aufrecht zu erhalten. 
 
  • Gute Arbeitsbedingungen: als Unternehmen der Migros-Gruppe werden die Arbeitsverhältnisse mit dem Migros Landes-Gesamtarbeitsvertrag der Migros-Gruppe (L-GAV) geregelt, das für fortschrittliche, vorbildliche und verantwortungsvolle Arbeitsbedingungen steht und gehört zu den besten Gesamtarbeitsverträgen in der Schweiz.
     
  • Lernende: Seit 2015 bilden wir einen Lehrling aus. Ziel ist es, in Zukunft kontinuierlich mindestens einen Lehrling auszubilden.
     
  • Flexible Arbeitszeitmodelle: Die Riseria Taverne SA ermöglicht Teilzeitstellen in diversen Funktionen. Den Bedürfnissen der Mitarbeiter wird individuell Rechnung getragen.
 

Roadmap